Mittwoch, 6. November 2019

MMM – November 2019


Mein Addalinchen hat mich im Monat Oktober tagtäglich gekleidet, wenn ich das Haus verlassen habe.  Ein toller Schnitt, der bestimmt noch einmal genäht wird. Beim Bloggertreffen im letzten Jahr in Hamburg konnte ich das Addalinchen von Elisabeth bewundern.  Danach ist es irgendwie in Vergessenheit geraten und als Echtknorke Ende September auf Instagram zum Sew Along aufgerufen hat, war klar, dass ich mitnähen würde.
Hinten ist ein breiter Bund eingearbeitet
 Hier kann man auch noch das Futter sehen:
Auf dem MMM-Blog findet man heute wieder eine Vielzahl an Inspirationen.

Ebook: Addalinchen
Design: Echtknorke
Stoff: ZULEEG
Futter: Stoffmarkt Figueras
Stoffdiät: 3,00 m

Mittwoch, 30. Oktober 2019

Tiefflug /Update Stoffdiät 2019



Während Frau Küstensocke sich im Höhenflug befindet, sinke ich immer mehr in den Tiefflug. Es wird also so kommen, dass ich mit einem ganz dicken PLUS abschließe. Mein Besuch bei Albstoffe hat nicht unwesentlich dazu beigetragen.

Ich hatte ja bei meinem bisher einzigen Beitrag zu Stoffdiät im März 2019 wohlweislich keine Meterzahl geschrieben um die ich mein Stofflager erleichtern wollte. Als hätte ich geahnt, dass unsere Umbau- und Renovierungsmaßnahmen einen Rattenschwanz hinterherziehen. So kam es nämlich, dass auch mein Nähzimmer umziehen musste und damit auch meine Stoffvorräte. Es gab da Momente beim Räumen, da dachte ich jetzt müsste eigentlich alles im Zimmer sein, aber nein da kam noch mehr dazu. Allein eine große Samla-Box nur Stoffreste. Brauche ich die jemals noch? Wie handhabt ihr das denn, wenn ihr euch ein Kleid näht und es ist noch was übrig?

Was habe ich denn jetzt eigentlich genäht:

Sew Together Bag, die ich dann gleich im April zum Dessouskurs zum Einsatz kam.


BH-Hemd + Slip


1 BH


Burda-Kleid (ein Ufo, welches im Rahmen des Räumens aufgetaucht ist

Einkaufsbeutel Lola


Da ich die Bummelletzte bin, gibt es dieses Mal auch Berechnung, sondern es bleibt spannend bis zum nächsten Treffen.

Jetzt nur noch einen Platz bei Frau Küstensocke sichern.


Sonntag, 27. Oktober 2019

Stoffspielerei im Oktober – Tawashi


Heute ist Christiane Gastgeberin bei den Stoffspielereien mit dem Thema Handweben.



Schon länger habe ich in meiner „Muss-ich-unbedingt-mal-ausprobieren-Liste“ einen Blogbeitrag über Tawashi abgespeichert. Das Thema ist die Gelegenheit sich einmal damit zu beschäftigen. Zum Ausprobieren habe ich mich an die Vorgaben des Blogbeitrages gehalten.

Zuerst also mal die Holzvorräte gecheckt und Nägel und Hammer aus der Werkstatt des Mannes organisiert.


Dann habe ich mal meine Schublade mit den einzelnen Strümpfen geleert und habe einen braunen Strumpf in 3 cm breite Streifen verschnitten und über die Nägel gezogen.



Da der braune Strumpf nicht ausgereicht hat, musste noch ein zweiter her, dieser jetzt in blau.

Dann werden die Schlaufen nur noch mit der Hand „abgehäkelt“.






 Ein weiterer Versuch habe ich mit ausgedienten Achselshirts und weißen T-Shirts gemacht. Hier musste ich mich nach den Maßen der Shirts richten, so dass dieser Versuch etwas groß ausgefallen ist:






Diese beiden Farben haben jedoch nicht gereicht, so dass ich mit weiß auffüllen musste.

Hier schon mit orange verwebt







Auf dem Bild meiner gesammelten Werke seht ihr auch noch einen weißen Versuch, der jedoch nicht brauchbar ist, da die Streifen bei dünneren Stoffen breiter geschnitten werden müssen, um dann auch ein dicht gewebtes Ergebnis zu haben. Das große Webstück kann ich mir gut als Stuhlkissen oder Kissenhülle vorstellen. Ein engültiger Verwendungszweck ist noch nicht in Sicht.

Die Stoffspielereien
Mach mit, trau dich, sei dabei! Die Stoffspielereien sind offen für alle, die mit Stoff und Garn etwas Neues probieren wollen. Es geht ums Experimentieren und nicht ums Perfektsein, denn gerade aus vermeintlich „misslungenen“ Experimenten können wir im Austausch jede Menge lernen. Lass dich gerne vom monatlich vorgegebenen Thema inspirieren und zeig deine Ideen dazu.
Jeden letzten Sonntag im Monat sind die Stoffspielereien zu Gast bei einer anderen Bloggerin. Dabei kommen wir ohne Verlinkungstool aus: Schreib einfach einen Kommentar mit dem Link zu deinem Beitrag im jeweiligen Blogpost der Gastgeberin. Sie fügt die Links im Lauf des Tages in ihren Beitrag ein – ganz persönlich und individuell.Bist du nächstes Mal auch dabei?

Die nächsten Termine:
24.11.2019: “Nähen auf Papier” bei Nähzimmerplaudereien


Donnerstag, 17. Oktober 2019

Slip me a little bit Chanel


[Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung, da mir die Anleitung im Rahmen des Teststricks kostenlos zur Verfügung gestellt wurde

Mitte August habe ich bei den Stories auf Instagram gesehen, dass Jutta wieder an einem neuen Design strickt, welches sofort bei mir auf dem Radar blieb. Vorsorglich bin ich gleich mal in meine Wollevorräte abgetaucht und habe passende Wolle ausgesucht.

 Eine ganz gut abgelagerte Wolle in jeansblau mit einem Glitzerfaden

 



 Die Jacke wird nahtlos von oben nach unten gestrickt.



Dank einer wirklich ausgezeichneten Schulterlösung ist die Passform der Ärmel super.



Ein einfaches Hebemuster sorgt bei der glatt rechts gestrickten Jacke für Abwechslung.
Die Anleitung sieht vor, dass die Jacke mit zwei Garne gestrickt wird, um ein bisschen Chanel-Look zu erzielen, meine Wolle hatte durch die ungleiche Zwirnung nahezu den gleichen Effekt. Gestrickt habe ich die Jacke übrigens mit Nadelstärke 5.



 Die Jacke ist ein toller Kombipartner zur Jeans oder auch ganz klassische zum Rock. 
 Die Anleitung enthält Optionen für Taillierung oder gerade und zwei Längen sowie Zwischengrößen (+4cm) und ist in den Größen XS - 3XL erhältlich.
 
Anleitung: Slip me
Design: HintermStein
Wolle: Happy Hobby in Jeans Glitzer
Verbrauch: 484g

Link zu:

Sew La La
Du für Dich am Donnerstag