Seiten

Mittwoch, 25. Januar 2017

Ich mach Diät …


ja ich muss wirklich runterkommen von diesen vielen Kilos Stoff, die ich seit Jahren in meinem Nähzimmer und inzwischen auch auf dem Speicher lagere. Das kann und darf so nicht weiter gehen. Hier nur zwei von ich weiß nicht so genau wie vielen Kisten:
Frau Küstensocke lädt 2017 zu einer gemeinsamen Stoffdiät ein. Sie hat dies im Jahr 2016 schon praktiziert und war dabei auch sehr erfolgreich.

Folgende Themen werden dabei ins Visier genommen: 

Januar: Stoffdiät 2017 - meine Ziele und erste Ideen 

Ziele:

Die 2:1 Regel werde ich komplett übernehmen: „Erst wenn zwei Teile/Nähstücke aus Bestandstoff vollendet sind, darf für ein neues Projekt neuer Stoff gekauft werden. Ein Projekt, für das ich noch extra-Futterstoff einkaufen muss, zählt dabei nur als halbes Projekt. Es muss auch etwas wehtun, damit ich für die Zukunft lerne ;-)“

50 Meter Stoff zu vernähen, das wäre mal ein erstes Ziel

Ideen:

Nach und nach meine Stoffe zu sortieren, evtl. fotografieren, messen und registrieren (Etwas mulmig ist mir schon, dies dann schwarz auf weiß festzuhalten, aber wie Frau Küstensocke schon schreibt, ohne Dokumentation geht es nicht).  

Bis März möchte ich mir mindestens 1 Rock, 1 Blazer, 1 Kleid und 1 BH nähen.

Weiter geht es dann so:
März: Update Stoffdiät - Was tun mit ungeliebten Stoffen? Wer tauscht mit mir?

Mai: Update Stoffdiät - Schnittmuster/Projekte mit hohem Stoffverbrauch, Tipps und Tricks

Juli: Update Stoffdiät - ich brauche neuen Stoff, sonst dreh ich durch. Strategien gegen die Rückfallgefahr!

September: Update Stoffdiät -  Nähpläne für Herbst/Winter, dicke Stoffe vernähen schafft mehr Platz

November: Update Stoffdiät - Geschenke für Weihnachten, prima für Reste.

Januar: Finale Stoffdiät - ich bin runter vom Stoffberg! Meine Bilanz.
Wer sich noch diese Diät auferlegt hat, könnt ihr hier sehen.

Dienstag, 24. Januar 2017

Auf besonderen Wunsch


habe ich dieses Jahr gleich in der ersten Woche schon wieder ein Leseherz genäht.




Ein Geburtstagsgeschenk für die Freundin der Tochter genäht, die immer so begeistert ist von den praktischen Geschenken aus unserem Hause. Die Freude war groß.
Dieser Blogpost darf nun zum Creadienstag, Handemade on Tuesday und Dienstagsdinge

Donnerstag, 5. Januar 2017

Zyperngras


heißt das Muster aus dem neuen Buch von Regina Satta


Mustersocken sehen mit unifarbener Wolle einfach perfekt aus. Die Elfenwolle in der Farbe mint habe ich von Margit vorletztes Jahr zum Geburtstag geschenkt bekommen. Manchmal dauert es einfach, bis das richtige Muster dafür gefunden wird.

Da die Socken ganz allein für mich sind, verlinke ich heute zu RUMS.

Mittwoch, 4. Januar 2017

Silvesterwichteln II


Hier kommt, wie bereits hier angekündigt, das Wichtelpaket, das viel zu früh bei mir ankam. Zu früh deshalb, weil ich es immer kaum abwarten kann bis der Auspacktag da ist.
Ganz gekonnt habe ich so ausgepackt, dass das Glück mich sofort angestrahlt hat.
Bewichtelt wurde ich von der lieben Ina, mit der ich hoffentlich im März wieder zum Wollefest nach Leipzig gehe.


Und jetzt - Trommelwirbel - das sind die Socken, die Ina für mich gestrickt hat. An der Farbe ist unschwer zu erkennen, dass das MEINE sein müssen.



Das Muster Löwenmäulchen von Regina Satta habe ich sofort erkannt, da ich es für mein Wichtelkind auch gestrickt habe. Wir sind auf einer Wellenlänge. Neben den Socken hat sie mir auch noch ein Strang Sockenwolle mit dazu gepackt. Von dieser Färberin habe ich noch keine Wolle verstrickt, da bin ich sehr gespannt. Auch hier in meine Lieblingsfarbe und auch die anderen Nettigkeiten sind ganz nach meinem Geschmack.


Dienstag, 3. Januar 2017

Silvesterwichteln I


Ich mag es einfach, das Wichteln. Es macht so viel Freude ein Paket für jemanden zu packen, den man manchmal gar nicht, kaum oder sehr gut kennt.  Stattgefunden hat es  beim Atelier Zauberelfe bei Ravelry.


Das Muster heißt "Löwenmäulchen" und ist aus dem neuen Buch von Regina Satta.


Mein Wichtelkind war Gabi, die ich sehr gut kenne. Jeder weiß, dass ihre Farbvorlieben Beerentöne sind, doch ich hatte dieses Mal überhaupt keine Lust auf Beerentöne, denn irgendwie sind meine Wichtelkinder immer Beerentöne-Fans. So habe ich mir eine Wunschfärbung in den Farben dunkelblau und grau von Andrea färben lassen.





Sie hat meine Wünsche sehr schön umgesetzt und dem Strang den schönen Namen „Abendhimmel im November“ gegeben. Was bin ich froh, dass ich gleich zwei Stränge geordert habe.

Wer neugierig ist, was in meinem Wichtelpaket war, der kann hier bei Ina sehen, was sie für mich gestrickt hat. Ich bin begeistert!!! Ein gesonderter Blogpost hierzu folgt noch.

verlinkt bei: Creadienstag




Sonntag, 1. Januar 2017

Frohes Neues Jahr


Neues Jahr, neue Anfänge, neue Projekte, neueTräume, neue Ziele …


Wie immer zum 1. Januar habe ich eine Neujahrsbrezel gebacken, die zum Nachmittagskaffee gereicht wird.