Seiten

Donnerstag, 29. September 2016

Chanel blues


Chanel der Klassiker, der immer gut aussehen lässt und sowohl zur Jeans als auch zur Stoffhose und Rock passt.

Meine neue Strickjacke, Chanel Blues, wieder einmal ein Teststrick nach einem Design von HintermStein, welches ihr ab heute bei Ravelry als Kaufanleitung finden könnt.




Die Jacke wird von oben nach unten gestrickt, d. h. das lästige Zusammennähen fällt komplett weg und je nach Wolle hält sich das Fäden vernähen auch in Grenzen.


Gestrickt habe ich mit einer blauen „No Name – Wolle“, gekauft irgendwann in den 90igern auf der Offerta in Karlsruhe. Um auf die richtige Maschenprobe zu kommen, musste ich ein schwarzes Lacegarn mitlaufen lassen. Das war in der Anleitung auch so vorgesehen, dass man zweifädig strickt. Hatte ich vorher noch nie gemacht, klappt aber sehr gut. Beim Fernsehstricken muss man da allerdings gut aufpassen, dass man auch immer beide Fäden verstrickt, glaubt mir, da sprech ich jetzt echt aus Erfahrung.

Der Teststrick hat alle möglichen Ungereimtheiten ausgemerzt, so dass einem ribbellosen Stricken nichts mehr im Wege steht.

Link zu RUMS

Sonntag, 25. September 2016

Wintermantel Sew Along 2016 – I

Inspiration

Vielen Dank an Karin und Nina, die dieses Jahr die Moderation des Wintermantel Sew Along übernehmen.

Ich möchte keinen Mantel nähen, da ich dringend eine Jacke brauche.

Ein Schnittmuster habe ich in der aktuellen Patrones gefunden, die ich mir letzte Woche aus dem Urlaub mitgebracht habe sowie ein Schnittmuster aus der Burda 2/2015.

Schnittmuster Patrones

Wollstoffe sind, dank des von meiner Schwiegermutter übernommenen Stofflagers einige vorhanden sowie ein grüner Wollstoff, den ich vom Tauschtisch beim Leipziger 
Bloggertreffen mitgenommen habe.

 Schnittmuster Burda 2/2015

Die Stoffe ohne Karo wären mir die Liebsten, denn vor Karo habe ich tüchtigen Respekt. 

Auf dem MMM-Blog finden sich jetzt bestimmt noch jede Menge neue Inspirationen, die meine Pläne hoffentlich nicht komplett über den Haufen werfen werden.