Seiten

Sonntag, 7. Juni 2015

Das kleine Schwarze – Teil 1

Zuerst einmal ein DANKE an Monika und Sylvia, die diesen Sew along mit Linkparty starten. Ich hoffe nur, dass ich auch bis zum Schluss durchhalte, da ich zwischendurch auch mal eine Woche im Urlaub bin.

Ideen und Inspiration

¬  Ich habe ein schwarzes Kleid und brauche dringend mehr.
¬  Ich habe kein schwarzes Kleid und brauche vielleicht doch Eines?
¬  Super, ich wollte mir schon seit langem ein schwarzes Kleid nähen. War mir aber unsicher ob die Farbe zu mir passt.
¬  Ich habe einen Lieblingsschnitt und will den unbedingt noch aus einem schwarzen Stoff nähen.
¬  Ich habe den ultimativen Schnitt für ein Kleines Schwarzes.

Obwohl ich die Farbe schwarz sehr liebe, habe ich tatsächlich nur ein einziges schwarzes Kleid und das seit fast 20 Jahren. Ein Kaufkleid aus Leinen, klassisch zeitlos, knöchellang. Gern getragen zu festlichen Anlässen, leider auch oft zu Trauerfeiern, ein Kleid das schon viel „mitgemacht“ hat.

Es ist höchste Zeit aufzurüsten …

Mein „kleines Schwarzes“ sollte knieumspielt sein. Daher habe ich folgende Schnittauswahl zur Verfügung.

¬  ein Shiftkleid, aus einer Burda Spezial Ausgabe aus dem Jahr 1996



ein VOGUE Pattern (hat Monika auch vorgestellt)
  


ein Schnitt aus der Ottobre Frühjahr/Sommer 2015 sowohl in Stoff als auch in Jersey nähbar




Ein Stoff liegt auch seit Jahren hier, ein Mischgewebe mit Stretch, da fällt mir jetzt gleich ein, dass ich beim Dresdner Stoffmarkt vergessen habe nach Stretchfutter zu schauen, das ist nämlich nicht vorrätig.

So jetzt gehe ich hier mal schauen, was die anderen Damen für Kleider in Planung haben.

Kommentare:

  1. Dabei gab es in Dresden sehr schönes Stretchfutter, was dir jetzt leider nichts mehr nützt. Eine schöne Vorauswahl hast du da getroffen, ich bin gespannt wie du dich entscheidest.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stretchfutter? Das hätte ich wissen müssen.

      Löschen
  2. Die Schnitte sind sich auf den ersten Blick sehr ähnlich. Die Frage ist also die genaue Schnittführung. Den Vogue-Schnitt habe ich auch schon mehrfach gesehen. Der ist mit den Falten schon ausgesprochen schick.
    Viele Grüße,
    Katharina

    AntwortenLöschen
  3. Die Schnitte gefallen mir alle 3. Ich bin richtig gespannt was am Ende bei allen rauskommen wird.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  4. Dir geht es wie mir-das schwarze Kaufkleid braucht Verstärkung, : ).
    Die Schnitte, die du herausgesucht hast, sind ja alle sehr ähnlich; schmal und ärmelos-jetzt mußt du dich nur noch für einen Schnitt entscheiden.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Kleider! Am neugierigsten wär ich auf das mit der weißen Passe. Das hat ja interessante Schnittteile, wie ich auf einem anderen Blog gesehen habe.
    LG Judy

    AntwortenLöschen