Seiten

Mittwoch, 30. Juli 2014

Näh-Wochenende in Heidelberg

Letztes Wochenende war es wieder soweit, die Nähmaschine wurde in den Kofferraum verfrachtet und mit ihr eine Kiste mit Stoff, Leder und was Frau noch so alles braucht um sich eine neue Tasche  (Arya) und einen Geldbeutel (Grete) nach den Schnitten von Frau Machwerk zu nähen.


 
 
Frau Nahtlust hat wieder einmal ein tolles Näh-Wochenende in Heidelberg organisiert. Vielen herzlichen Dank dafür.
 
Dieses Mal habe ich eine Tasche aus echtem Leder genäht. Um mit dem Zuschneiden nicht unnötig Zeit zu verlieren, hatte ich schon alle Teile zugeschnitten und dachte mir, da bist du dann rucki zucki fertig. So schnell ging das dann doch nicht, da ich das Leder an den Seiten erst mal noch ausdünnen musste. 
 
Ja so eine Ledertasche fordert dann doch so einiges von Nähmaschine und Näherin. So wusste ich bis dahin nicht, dass meine Nähmaschine nicht wirklich gut Freund ist mit dem dicken Jeansgarn. Die Fadenspannung war einfach nicht perfekt einzustellen, so dass ich doch wieder mit dünnem Garn genäht habe.

 
Hier zeigt mir Frau Machwerk gerade wie die Nieten in die Henkel kommen

 
 
 
 

und hier wie eine Quaste gemacht wird
 
 
 
 
Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden, wenn auch manches nicht so perfekt ist, wie ich es gerne gehabt hätte.

Nun zu Grete:

Diese Stoffe standen zur Auswahl:

 


Da die Zeit wie im Flug verging, blieben hier Entstehungsbilder auf der Strecke.

Wie man sehen kann, hat grün dieses Mal nicht das Rennen gemacht.