Seiten

Sonntag, 13. April 2014

Statt Sonntagskuchen - Schweizer Bürli



400g Weizenmehl 550
100g Roggenmehl 997
½ Würfel Hefe
2 Tl Salz
340g lauwarmes Wasser
 
Vor dem Backen
Diese Zutaten habe ich gestern abend ca. 3 Minuten mit der Küchenmaschine zu einem Teig verarbeitet. In eine Schüssel gegeben und zugedeckt über Nacht in den Kühlschrank gestellt.

Heute habe ich dann bevor ich ins Bad bin, den Backofen auf 250°C aufgeheizt. Mit einem bemehlten Löffel Häufchen abgestochen und auf meinen Backstein gesetzt (geht auf einem Backblech genauso). 

Ca. 20 Minuten bei 250° C backen. Fertig sind die Frühstücksbrötchen.

aufgeschnitten
Wer sonst noch alles gebacken hat, findet ihr hier

Kommentare:

  1. Das habe ich auch schon mal gelesen, dass man den Hefeteig über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen kann, um sie dann morgens zu formen und zu backen. Scheint ja gut zu funktionieren, wie man bei dir sieht-deine Brötchen sehen sehr gut aus. Dann werde ich das auch mal ausprobieren.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  2. zu dir komme ich zuerst zum Frühstück und bleibe dann bis zum Kaffee. Dazwischen brauche ich dann eigentlich nichts zu essen.... Wir könnten dann ja stricken....
    sehr lecker. Ich glaube, ich muß mal lauter screenshots machen und mir einen Ordner anlegen.
    lg monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne, das wär ne schöne Sache. Du bist herzlich willkommen.

      Löschen