Seiten

Sonntag, 26. Mai 2013

Stoffspielereien – Karierte Maiglöckchen oder auch Richtungspfeil

Heute einmal Stoffspielerei mit vorgegebenem Thema. Im ersten Moment dachte ich, das macht die Sache einfacher, aber das war dann doch nicht so.
Planänderungen machten sich erforderlich, daher heute in blau und nicht wie geplant in orange.

Meine Stoffauswahl:
 
 
Der türkisfarbene Stoff ganz oben kam nicht zum Einsatz

Eine Papierskizze vorab:


Skizze in Streifen geschnitten und ein bischen verschoben, ja so wird es was …

 
Jetzt kommt die Fleißarbeit, Karo bzw. Dreiecke schneiden, wie gut, dass ich mich an meine vor längerem gekauften Schablonen erinnert habe, die seit Jahren originalverpackt im Nähzimmer gelagert sind.

 


Teile auslegen

 


Alles zusammengenäht

 



So sieht das fertige Kissen aus:



Weitere Stoffspielereien hat heute Karen gesammelt, die auch das Thema vorgeschlagen hat.


 
 
Mein Kissen werde ich am Dienstag mit ins Hospiz nehmen, für Thomas, der Pfingstsonntag seinen 50. Geburtstag hatte und seit kurzem dort Gast ist. Ich hoffe, dass es ihm noch lange Freude schenken kann.


Kommentare:

  1. das ist ja Klasse,wir sind ja fast alle auf dem Kissentrip, aber toll wie viele Möglichkeiten das Thema bietet.Dein Motiv , welches optisch wie ein vesrtecktes Karo für mich ist,ist sicher sehr variabel, und wirkt wahrcheinlich mit anderen Stoffen wieder extrem anders.
    schön, dass du dabei bist!
    Karierte Grüße von karen

    AntwortenLöschen
  2. Phantastisch wie das wirkt. Auf den ersten Blick sah ich nur die einfarbig blauen Pfeile, dass das gemusterte auch Pfeile sind sah ich beim zweiten Blick, beim dritten Blick sehe ich Dreiecke und Quadrate.
    Ja, ich wünsche dem Thomas, dass er lange Freude an dem Kissen haben kann.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  3. Oh, die Pfeile sind toll! Und die optische Täuschung mit den Pfeilfarben perfekt. Sehr schön.

    Ich glaube, so ein Kissen ist im Hospiz genau das Richtige, und auch ich wünsche, dass der Empfänger es lange genießen kann.
    Viele Grüße, frifris

    AntwortenLöschen
  4. Ja, für Thomas sollte das aufwärts weisen, hoffentlich.
    Diese positiv/negativen Effekte sind immer wieder verblüffend, ich habe zuerst die gemusterten Pfeile gesehen und erst beim zweiten Blick die Unis entdeckt :)

    AntwortenLöschen
  5. Bei mir genau umgekehrt, sehe nur blaue Richtungspfeile vor Himmel. Was das nun wohl zu bedeuten hat - ein Kissen zum Nachdenken.

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe die Pfeilmotive erst auf den zweiten Blick entdeckt - weil ich wegen des Oberthemas "Karo" so auf die Quadrate fixiert war. Das Patchworkmuster ist aber wirklich toll! Ich hätte sofort Lust, das aus grauen und roten Wollstoffen umzusetzen.

    viele Grüße! Lucy

    AntwortenLöschen