Seiten

Sonntag, 26. Mai 2013

Stoffspielereien – Karierte Maiglöckchen oder auch Richtungspfeil

Heute einmal Stoffspielerei mit vorgegebenem Thema. Im ersten Moment dachte ich, das macht die Sache einfacher, aber das war dann doch nicht so.
Planänderungen machten sich erforderlich, daher heute in blau und nicht wie geplant in orange.

Meine Stoffauswahl:
 
 
Der türkisfarbene Stoff ganz oben kam nicht zum Einsatz

Eine Papierskizze vorab:


Skizze in Streifen geschnitten und ein bischen verschoben, ja so wird es was …

 
Jetzt kommt die Fleißarbeit, Karo bzw. Dreiecke schneiden, wie gut, dass ich mich an meine vor längerem gekauften Schablonen erinnert habe, die seit Jahren originalverpackt im Nähzimmer gelagert sind.

 


Teile auslegen

 


Alles zusammengenäht

 



So sieht das fertige Kissen aus:



Weitere Stoffspielereien hat heute Karen gesammelt, die auch das Thema vorgeschlagen hat.


 
 
Mein Kissen werde ich am Dienstag mit ins Hospiz nehmen, für Thomas, der Pfingstsonntag seinen 50. Geburtstag hatte und seit kurzem dort Gast ist. Ich hoffe, dass es ihm noch lange Freude schenken kann.


Samstag, 11. Mai 2013

Kissenparade orange gesichert!


Ende des Monats möchte ich ja wieder einen Monatsbeitrag im Rahmen eines Kissen bei den Stoffspielereien beitragen, Kaze hat dafür ein Motto vorgegeben und ich hatte meiner Meinung nach nicht den richtigen Stoff.

Deshalb sind gerade eben diese neuen Stoffe vom Stoffsalat bei mir eingezogen:

 
 
 

Ich bin total begeistert von der schnellen Lieferung von Grete. Gestern bestellt und heute schon geliefert, das ist echt klasse. Vielen herzlichen Dank dafür.

Donnerstag, 9. Mai 2013

Himmelfahrtskommando - Mission Accomplished


Siegesfeier und Parade aller wunderbaren neuen Kleidungsstücke mit Perlwein und Häppchen, oder was auch immer Ihr in solchen Fällen vorzieht. We few, we happy few.

Geschafft, gerade noch so bevor es dunkel wurde, konnte ich mich mit dem fertigen Kleid in den Garten stellen.
 
 
Danke für diese tolle Aktion, ohne die ich es mit Sicherheit nicht geschafft hätte so schnell dieses Kleid zu nähen.  Für den nächsten Sew-Along wünsche ich mir, dass nicht immer irgendwelche unvorhergesehene Dinge eintreten, die mich am Nähen hindern. Morgen habe ich dann auch mal Zeit mich um den Garten zu kümmern, denn von meinen Pumps ist nichts zu sehen. Dieses Kleid wird mich zur "geraden Haltung" erziehen, da der U-Boot-Ausschnitt sonst Falten schlägt.
 
 
Jetzt gönne ich mir zur Belohnung ein Gläschen und schau mal hier bei den anderen Teilnehmerinnen.

Sonntag, 5. Mai 2013

Himmelfahrtskommando – Teil 5


Flexible Response:

Es geht in die Schlussphase.

Bei mir leider noch nicht. Es ähnelt zwar inzwischen einem Kleid, aber bisher bin ich nur mit dem U-Boot-Ausschnitt zufrieden.

 


Nur nicht verkrampfen.

Das ist gar nicht zu einfach, wenn es nicht so klappt wie es soll.


Schwierigkeiten aus dem Weg räumen und fertig werden.

Die Hüfte ist bei solchen Kleidern bei mir ja immer die größte Hürde und daher habe ich da schon mal die Seitennähte und die rückwärtige Naht geschlossen, um zu sehen, wie das Kleid mit etwas barockeren Formen aussieht. Meine erste Naht war natürlich zu eng, war wohl der Wunschgedanke da, dass mir der Schnitt auf den Leib geschneidert ist. Habe jetzt auf beiden Seiten jeweils 1 cm zugegeben und siehe da, geht doch.

 
Die zweite Luft ausnutzen und schon mal die Siegesfeier planen. Oder eben: Nächte durchmachen.

Ich werde wohl Nächte durchmachen, denn für heute ist erst mal die Luft raus.


Wie weit die anderen sind seht ihr heute hier

 

Mittwoch, 1. Mai 2013

MMM – 01.05.2013


Wie letzte Woche schon angekündigt zeige ich heute meine gestrickte „Chanel-Jacke“.
 
 

Diese Jacke spuckte mir, seit ich sie bei Rosenduft und Maschenzauber gesehen hatte, im Kopf herum. Hürde war, dass die Anleitung nur bei Bergère de France erhältlich war. Als die Anleitung dann in der deutschen Ausgabe „The knitter“ veröffentlicht wurde, war es klar, jetzt geht es los. Die passende Wolle fand sich in meinen unerschöpflichen Wollvorräten.
Ich sag nur: Die Postleitzahl auf der Banderole war noch 4stellig!
 


 
Das Foto mit dem dazu passsenden Rock darf natürlich nicht fehlen.
 
 
Wie schick die anderen zum 1. Mai gehen, seht ihr hier