Seiten

Sonntag, 30. September 2012

30.09.2012 - Wintermantel Sew-Along - Stoffwahl


Stoffwahl

 

·         Der Stoff für den Traummantel wird ausgewählt oder ist sogar schon da.

 

Das ist der Teil mit dem ich überhaupt nicht klarkomme.  Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung wie schwer der Stoff sein darf. Für meinen Mantel sind 3,05 m Stoff erforderlich.

 Vom Gefühl würde ich zu folgenden Stoffen tendieren:


Mantelvelours Stoff 1

wunderbar leichter und doch sehr wärmender und strapazierfähiger Mantelstoff, samtige Oberfläche, weich und nicht kratzend, hohe Qualität, es wird nur Wolle von Schafen aus Virginia verwendet, pillt nicht, in vielen Farben sofort ab Lager erhältlich

80% Virginia-Schurwolle, 20% Polyamid
470g/lfm
150 cm breit


Mantelvelours mit Kaschmir schwarz Stoff 2

80% Wolle, 10% PA, 10% Cashmere
 

Wollstoff schwarz Stoff 3

schwerer Wollvelours aus Italien

80 % Wolle, 15 % Polyamide, 5 % Kaschmir

Der hohe Wollanteil macht die Ware schwer und damit "Winterfest", so dass man auch an sehr kalten Tagen nicht friert. Bekleidungs- und Vorhangware.

Atmungsaktiv, Blickdicht

Gewicht: 560 gr./lfm, Breite ca. 152 cm

 

·         Mit welchem Futter wird mein Mantel warm genug?

Bis jetzt habe ich nur einen Futterstoff aus meinen Vorräten, den ich gerne dafür verwenden würde, allerdings könnte er ein wenig knapp werden. Zur Einlage habe ich mir noch keine Gedanken gemacht, da ich erst mal den Stoff fühlen möchte.

 

·         Welche Knöpfe nehme ich dazu und brauche ich weitere Zutaten?

Knöpfe kann ich erst aussuchen, wenn das Teil schon „anprobefähig“ ist. Schulterpolster brauche ich auch noch oder habe nicht irgendwo noch eine stille Reserve aus früheren Zeiten ….
 
Herzlichen Dank für die tolle Wissenssammlung, die für mich eine große Hilfe ist. Was die anderen an Stoffen ausgewählt haben, findet ihr hier

1 Kommentar:

  1. Stoffe 1 bis 3 sind alle gut. Welchen genau nehmen: am besten nach dem Preis entscheiden (wie lange werde ich den Mantel voraussichtlich tragen und was wäre es mir pro Jahr wert) geteilt durch den individuellen Schmerzgrenzenfaktor... ergibt den Kaufpreis, bei dem es einem nicht wehtut. Farbe: schwarz wäre toll - würde aber bei diesem Modell und dieser Länge eher streng aussehen. Dann eher eine hellere Farbe? Oder kürzer und doch schwarz? Aber das ist letztlich Geschmackssache, nicht? Ich hoffe, ich konnte bei der Entscheidung etwas helfen... :-)
    Viel Erfolg und Spaß beim Nähen!
    Grüße, Sathiya

    AntwortenLöschen