Seiten

Freitag, 12. November 2010

Reklamation bei Prym


Als ich beim Stricktreffen mein 2. Bündchen anschlagen wollte, hatte ich festgestellt, dass meine Bambusstricknadeln von der Größe nicht identisch waren, obwohl überall 3,00 stand. Mit Hilfe der Prym-Messhilfe habe ich dann Größe 3,25 ermittelt. Auf Anraten meiner Mitstrickerinnen habe ich dann bei Prym reklamiert. Als Portoersatz hat man mir dann die vielen Teile, die auf dem Foto abgebildet sind, zugeschickt.
Finde ich einen tollen Service.
P.S.
Zwei Wochen später kam dann die Rückmeldung, dass die Reklamation aus ihrer Sicht nicht berechtigt war, da Bambus ein Naturprodukt ist und Abweichungen durchaus möglich sind.
Da hab ich ja schon fast wieder ein schlechtes Gewissen, dass ich so viele Sachen bekommen habe.

1 Kommentar:

  1. Naturprodukt hin oder her, dennoch muss die Nadelstärke so weit stimmen, dass es nicht eine andere Größe ist. Zum Glück hast du ja guten Ausgleich bekommen. Ich habe auch schon Sachen reklamiert, z.B. Bambusnadeln von Opal, die einfach so brachen, weil sie recht labberig waren. Wurden durch ein neues Nadelspiel ersetzt. Ebenso die angeknotete Wolle mit fehlerhaften Farbverlauf (sowohl Regia als auch Opal).

    Dir weiterhin viel Vergnügen beim Stricken - und natürlich beim Bloggen!

    LG
    Antje

    AntwortenLöschen